Gedicht: Vielleicht

Die Welt dreht sich – mit einer unglaublichen Geschwindigkeit um die Sonne.
Wenn ich dich sehe, dann wird sie langsamer – für einen Moment.
Mein Herz schlägt und hupt, wie ein Fußballfan in einer Autokolonne.
Egal wie viele Menschen um uns sind, es ist unser ganz persönliches Event.

Du kommst näher, noch bist Du zwei Schritte von mir entfernt.
In einem Moment haben wir noch fast ein ganzes Leben vor uns – gemeinsam?
Vielleicht.
Es ist die Zeit, die uns durch die Finger rinnt.
Ist es im nächsten Moment schon wieder vorbei?
Vielleicht.

Du kommst noch einen Schritt näher – ich spüre deinen Atmen, wie einen aufbrausenden Wind.
Mein Körper reagiert – ich bekomme eine Gänsehaut.
Deine Augen funkeln, ich beginne mich in ihnen zu verlieren.
Die Wörter schwirren mir im Kopf – doch auf einmal bin ich ganz kleinlaut.
Wollen wir gemeinsam unsere neue Welt kreieren?
Vielleicht.

Du kommst noch einen Schritt näher - ich spüre deinen Atmen, wie einen aufbrausenden Wind. Klick um zu Tweeten

Du und ich – hier im Raum.
Gemeinsam und allein und dabei überhaupt nicht einsam.
Mir kommt es vor wie meinen schönster Traum.
Wir beide – hier – absolut schweigsam.
Steht die Welt nun still?
Vielleicht.

Du und ich - hier im Raum. Gemeinsam und allein und dabei überhaupt nicht einsam. Klick um zu Tweeten

Ich möchte mit dir die Welt erkunden.
Unser Zusammentreffen ist wie die Teilchenkollision in CERN.
Gemeinsam mit dir möchte ich glücklich sein – alles andere liegt mir fern.
Wird es klappen – das Ding mit uns und was ist wenn nicht?
Heilen unsere Wunden in Sekunden?
Vielleicht.

Ich möchte es mit dir probieren.
Bin ich, weil ich es versuchen will, leichtsinnig?
Alles ist egal, sobald meine Nerven bei deiner Berührung pulsieren.
Wie ich es auch drehe und wende in der Sekunde bin ich ein Glückspfennig.
Werden wir glücklich, mit dem was wir uns aufbauen?
Vielleicht.

Du bist der Mann, der mich in den Wahnsinn treibt
und trotzdem mein Fels in der Brandung bleibt.
Wirst du mein Kryptonit sein?
Schauen wir noch in 50 Jahren gemeinsam auf die Skyline?
Wir zwei für immer zusammen?
Hoffentlich.

Du bist der Mann, der mich in den Wahnsinn treibt und trotzdem mein Fels in der Brandung bleibt. Klick um zu Tweeten
2 Responses
  • Anna
    November 19, 2015

    Huhu! Ich bin gerade durch Zufall (bzw. durch deinen Kommentar in Linas Blog) auf deinen Blog gestoßen bzw. weil dein Name mich sofort fasziniert hast – ich heiße nämlich auch Anna Theresa (nur eben mit „h“) und dachte, da muss ich mich doch mal umschauen. Ich muss sagen, dass ich diese Namenskombination so bisher noch bei niemand anderem gehört habe – aber offensichtlich hatten doch noch andere Eltern ein gutes Händchen für Namenszusammenstellungen 😉 Dein Gedicht gefällt mir unheimlich gut, ich hatte regelrecht Gänsehaut beim Lesen. Alles Liebe, Anna

    • Anna Teresa
      November 23, 2015

      Hallo liebe Anna 🙂
      Du bist tatsächlich auch die erste mir bekannte Person mit dieser Namenskombi 😀 Sehr, sehr cool 🙂

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.