Im Schokohimmel mit chocri // Werbung

Dieser Beitrag enthält Werbung

und wieso für mich Schokolade Entspannung bedeutet

Winterzeit ist für mich die schönste Zeit. Vielleicht weil ich da Geburtstag habe – aber nicht unbedingt. Ich liebe es einfach, wenn man sich endlich wieder auf dem Sofa einkuscheln kann, ohne dass man sofort einen Stempel auf die Stirn geklatscht bekommt. Also eigentlich ist mir das ja auch egal, aber so ohne Vorurteile auf dem Sofa sitzen ist halt schon einfach schöner, als wenn man als Langweiler gilt, nur weil man nicht mit seinen Mädels auf die Piste gehen will und jedem Cocktail eine heiße selbstgemachte Schoki vorzieht. Und da ist sie auch schon, die Schoki. Schokolade gehört für mich einfach zum Leben. Ich nasche nicht viel Süßigkeiten, aber wenn ich es tue, dann ganz bewusst. Ich esse niemals nur schnell ein Stück Schokolade – so zwischen Tür und Angel. Ich setze mich hin, habe meistens noch ein Buch in der Hand und dann genieße ich diesen Moment.
Meist sind es Momente in denen es mir nicht gut geht. Momente, die mich überfordern oder Momente in denen ich einfach mal allein sein und vor allem abschalten möchte.

paradoxes-leben

Wenn ich mich also hinsetze, dann ganz bewusst. Schokolade ist für mich in diesem Moment viel mehr als eine bloße Süßigkeit. Schokolade ist der Hinweis, dass ich jetzt abschalten kann. Das es ok ist, den Stress von mir abfallen zu lassen.
Es gibt sie. Die Momente in denen ich einfach abschalten muss. Normalerweise bin ich ein wirklicher Wirbelwind, aber wenn ich dann mal ein Tief habe, dann ist das Tief tief. Also wirklich tief. Um da dann wieder herauszukommen muss ich auf mich, auf meinen Bauch und einfach auf mein Gefühl hören. Und wenn ich dann auf meinen Bauch höre, dann schreit er meist nach Schokolade 😀 Schließlich sagt man nicht umsonst, dass Schokolade Futter für die Seele ist. Ein Seelenstreichler der schönsten Sorte, wenn man mich fragt.

Für ist Schokolade also nicht nur ein kurzer Snack, sondern gehört wirklich schon zum Entspannen dazu. Ich habe auch gemerkt, dass es mir selber viel besser geht, wenn ich bewusst esse. Das jetzt nicht nur im Hinblick auf Schokolade, sondern generell. Also wenn ich das Essen auch genieße und nicht nur schnell mal esse um des Essens Willen.

paradoxes-leben-2

Und es gibt dann eben die Momente. Momente, in denen der Kopf so voll ist, dass er fast überzuquellen scheint. Genau in diesen Momenten setze ich mich dann hin auch wenn es mein Zeitplan eigentlich wirklich nicht zulässt. Denn genau dann bringt es für mich am meisten, wenn ich einfach mal durchatmen kann.
Wenn ich mir dann diesen einen Moment für mich gönne, dann merke ich schon wie die Last von meinen Schultern gewegt wird. Ob das jetzt wirklich durch die Schokolade passiert, dass lasse ich mal dahin gestellt, allerdings ist das Abfallen der Last dann einfach süßer und dagegen kann ja nun wirklich niemand etwas einwenden 😉

paradoxes-leben-3

Eine Schokolade so wie ich

Wenn man meine Schokolade anschaut, dann ist sie nicht gewöhnlich. Sie passt in kein Muster und in keine Schublade und so wirklich zusammen passt sie auch nicht. Genauso wie ich.
Ich liebe es Kleider anzuziehen und kann mich richtig aufbrezeln – so mit Make-Up und Highheels und dem vollen Programm. Genauso liebe ich es aber auch mit einfach in ein schnelles und vor allem unkompliziertes Outfit zu werfen.
Ich kann über die neuesten Mode-Trends genauso diskutieren, wie ich bei den neuesten Handys oder Laptops mitreden kann. Ich bin weder eine „typische“ – stylisierte Frau – noch bin ich eine „typische“ Anti-Frau. Und genau das drückt – wenn auch unbewusst – meine Schokolade aus.

paradoxes-leben-4

Herb durch die Zartbitterschokolade mit einem sehr süßen Touch durch die Erdbeeren und Karamellstückchen und dann noch das salzige und crunchige durch die Brezeln. Wenn ich der Tafel einen Namen geben müsste, dann wäre es „die Unbestimmte“ oder auch einfach ich. Aber sie schmeckt und das ist doch was zählt – genauso wie es bei uns zählt, dass wir glücklich sind – mit uns.

Personalisierte Schokolade von chocri

Das tolle bei den Schokoladen von chocri ist, dass man nicht nur in dem Shop „fertige“ Schokoladen shoppen kann, nein man kann auch sich selber eine Schokolade designen, so wie ich es gemacht habe. Und das heißt nicht nur, dass man sich aussuchen kann, ob man lieber eine weiße, helle oder dunkle Schokolade verspeißen möchte, man kann die Form der Schokolade und dann natürlich auch die Deko oder sonstigen Zutaten wählen. Natürlich muss man sich keine so „verrückte“ Schokolade gestalten wie ich es getan habe, aber ich muss gestehen – sie schmeckt einfach uuuuuunglaublich gut. Und das sage ich jetzt nicht, weil wenn ich sagen würde, dass sie schlecht schmeckt, mir eingestehen müsste, dass ich keinen Geschmack hab, dass sage ich, weil sie einfach wirklich gut schmeckt. Ok – wenn man meinen Freund fragen würde, dann würde er etwas anderes sagen, aber das ist ja das gute an der personalisierten Schokolade – MIR schmeckt sie super 🙂

paradoxes-leben-5

Übrigens durfte ich chocri Rede und Antwort stehen, mein Interview findest Du hier.

Die Schokolade kannst Du hier übrigens nicht nur bestaunen, sondern auch selber bestellen. Wenn Du also Lust hast, eine unglaublich leckere Zartbitterschokolade mit Brezel, Erdbeerstücken und Karamellstückchen zu probieren, dann schau schnell mal hier vorbei. Übrigens habe ich die Verpackung selber designed 😉
Wenn Du keine Lust hast auf eine (super leckere und von mir entworfene) Schokolade – Schande über dich 😉 – dann kannst Du auch deiner Kreativität freien Lauf lassen und hier deine ganz eigene Schokolade kreieren.

paradoxes-leben-6

paradoxes-leben-7

paradoxes-leben-8

paradoxes-leben-9

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.