Meine Fitness Routine [Werbung]

Das Sportoutfit wurden mir von Fabletics zur Verfügung gestellt.

An einem eigentlich ganz schönen Tag im August fasste ich einen Entschluss. Ich will fitter werden. Ich war nie dick, doch war ich in letzter Zeit immer unzufriedener mit meiner Fitness geworden. Dank meiner zwei Hunde bin ich jeden Tag mindestens 2 Stunden (an wirklich schlechten Tagen) meistens mehr als 3 Stunden an der frischen Luft. Doch war ich früher wirklich sportlich und habe Jazz und Ballett getanzt, gehe ich eben nur noch Gassi. Wie gesagt ich war nie dick, aber eben nicht mehr definiert und das wollte ich wieder sein und wenn dabei ein paar Kilos purzeln – aber gerne doch.

Da stellte sich natürlich die Frage „wie“? Also das ich zum fitter werden Sport treiben muss war mir bewusst, aber welchen Sport und wo? Da ich kein Fitnessstudio-Mensch bin, ich glaube das muss man einfach mögen, war schnell klar – ok, also daheim oder draußen Sport machen, aber immer noch war das wie nicht wirklich beantwortet. Also ab in den Google Play Store und nach Apps gesucht. Ziemlich schnell war ich ziemlich gefrustet, denn die meisten Apps kosteten zum Runterladen zwar nichts, danach musste man aber ein Abo abschließen und das wollte ich auch nicht. Also versuchte ich es erstmal mit YouTube Videos. Doch so wirklich mitreißen konnten mich diese Videos nicht und ich hatte keinen Spaß daran. Mich beschlich das Gefühl, dass ich nicht mal eine Woche Sport durchhalten würde, denn ich muss Spaß am Sport haben. Also versuchte ich es doch noch mal im Play Store und stolperte promt über die Nike+ Trainings App und was soll ich sagen, ich war und bin immer noch begeistert. Endlich eine App die tolle Trainings bietet und bei der man kein Abo abschließen muss. Mittlerweile habe ich sogar einige Freundinnen infiziert und alle trainieren mit eben dieser App.

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

Die Nike+ Trainings App

Die App gibt es kostenlos im Google Play Store und im App Store zum Runterladen. Es finden sich über 100 Workouts mit toller Video- und Audioanweisungen, die für wirklich jedes Niveau geeignet sind. Das für mich tollste ist, dass man die Trainings sortieren kann und zwar auch solche Trainings filtern kann, bei denen man außer einer freien Fläche – bei mir das Wohnzimmer – und vielleicht einer Trainingsmatte wirklich GAR NICHTS braucht. Keine Hanteln, keine Boxen – einfach nichts! Die Workouts haben eine länge von 5 Minuten (Maßstabstests) bis zu 47 Minuten und sind somit in den Tag sehr leicht einzubauen. Ich wähle immer einen Plan aus, dann muss ich mir meine Trainings schon mal nicht selber zusammenstellen. Der Plan zeigt dann an an welchem Tag welches Training dran ist. Passt der Plan dir aber nicht rein, dann kann man diesen auch super leicht anpassen. Außerdem kann man auch jegliche andere sportliche Aktivität noch extra einfügen, damit weiß die App dann „ah hier wurde noch mehr gemacht“ und passt dann deinen Plan automatisch an dich an.

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

 

Darf’s auch mal Yoga sein?

Ich war schon länger von Yoga fasziniert, habe mich da aber nie wirklich ran getraut. Nach zwei sportlichen Monaten wollte ich es dann aber doch mal wissen und habe mir einige Videos zum Thema gesucht, ausprobiert und wusste sofort, dass möchte ich in meinen Tag mitaufnehmen. Yoga entspannt mich ungemein und ich fühle mich nach jeder Yogaeinheit wie geerdet. Yoga ist für mich der Ausgleich zum einerseits stressigen Alltag, aber auch zu den Workouts, die eben nicht ruhig sind (das sollen sie ja auch nicht sein 😉 ). Es bringt mich zurück und ich kann mich sammeln. Ich habe auch gemerkt, dass ich an Tagen ohne Yoga deutlich unausgeglichener bin und ich schneller mal aus der Haut schieße. Daher gibt es für mich Yoga wirklich fast täglich und auch wenn es nur 5 Minuten sind, ich genieße diese Zeit sehr.

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

 

Mein sportlicher Tag

Ich starte jeden Tag so gegen 9 Uhr mit dem Sport, aus dem ganz einfach Grund, dass ich, wenn ich schon etwas gegessen hab einfach keinen Sport mehr machen möchte. Ich fühle mich dann schlapper und bin deutlich weniger effektiv, also gibt es bei mir den Sport vor dem Frühstück. Momentan komme ich leider nicht zum Laufen, da es mir bei Schnee und Glätte einfach zu gefährlich ist. Passt das Wetter aber (ich hasse es auch laufen zu gehen, wenn es regnet 😀 ) dann versuche ich noch circa 2 – 3 Mal die Woche laufen zu gehen. Je nachdem welches Workout von der Nike App vorgegeben wird, passe ich meine Yogaübungen an. Ich möchte auf ungefähr eine Stunde kommen und plane dann so meine Trainingseinheiten.

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

Das Resultat

Ich mache jetzt seit August fast jeden Tag Sport. Sagt die App, dass ich einen freien Tag, also trainingsfrei habe, dann gehe ich entweder laufen oder mache dafür eine längere Yoga Einheit und manchmal, da mache ich tatsächlich einen Tag Pause, denn auch das braucht der Körper. Merke ich also, dass ich eine Pause brauche, dann nehme ich sie mir. Denn nichts ist schlimmer als ein überanstrengter Körper.
Seit August bin ich deutlich definierter geworden, bin fitter und ich mag meinen Körper jetzt wirklich gerne. Ich bin immer noch keinesfalls die schlankeste Frau des Planeten, aber das ist ja auch gar nicht mein Ziel gewesen und ist es auch immer noch nicht. Aber es ist alles definiert und ich das tollste Gefühl ist eigentlich, dass ich nach 20 Minuten Sport nicht wie eine traurige Tomaten am Boden liege, sondern wie eine sportliche Tomate (ich werde wirklich verdammt rot im Gesicht beim Sport 😀 ) weitermache.

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

Das Outfit von Fabletics

Dank Fabletics bin ich jetzt auch noch stolze Besitzerin eines neuen Trainingsoutfits und ganz ehrlich, davon kann man nie genug haben. Auf den Bildern trage ich diese Hose und dieses Oberteil. Ich habe mich extra für ein schlichtes Outfit entschieden und trotzdem peppt die Hose das Ganze auf. Die Hose sitzt super, engt nicht ein und ist trotzdem wie eine zweite Haut. Das Oberteil sitzt schön locker und man kann atmen, dass ist nämlich das, was ich am meisten an Trainingsklamotten hasse. Sie sind gerne mal super anliegen geschnitten und zwicken oder zwacken dann gerne mal. Das ist hier absolut nicht der Fall. Auf der Website von Fabletics finden sich noch viele weiter tolle Klamotten und es war wirklich eine schwierige Entscheiden für welches Outfit ich mich entscheide und ganz ehrlich – es wird nicht das Letzte gewesen sein 😀

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

fitness routine yoga fabletics

 

14 Responses
  • Marella
    Januar 11, 2017

    Sieht richtig toll aus 🙂 hab schon mehrere Fabletics Sport Outfits gesehen und deins gefällt mir richtig gut 🙂 motiviert einfach zum trainieren 🙂

  • Ellen
    Januar 11, 2017

    Ich treibe momentan auch sehr viel Sport.
    Und brauche auf jeden Fall noch mehr Klamotten.

    Sehr coole und sportliche Bilder.

  • Lina
    Januar 11, 2017

    Das Outfit steht dir wirklich super gut – schlichte Sportsachen gehen einfach immer 😊 Und, dass das unglaublich motiviert kann ich nur bestätigen! Da bekommt man gleich Lust was zu machen 😊

    Liebe Grüße

  • Lola
    Januar 13, 2017

    Mit so einem wundervollen Outfit kann Sport ja nur Spaß machend. Viel Freude beim Trainieren.

  • Viola
    Januar 21, 2017

    Was für ein schöner, sportlicher Style <3
    Gerne mehr davon 😀

    Liebst,
    Viola

  • Anna
    Januar 30, 2017

    Also ich muss ja sagen, dass Outfit gefällt mir echt gut und auch diese Art der Kooperation finde ich sehr ansprechend. Am Anfang dachte ich mir „Nicht schon wieder ein sinnfreier und vor allem herzfreier Werbepost.“ Aber dein Post hat mir echt gefallen und vor allem motiviert.
    Also Danke dafür von einer Anna zu anderen 🙂

  • Sonja
    Februar 2, 2017

    Ich finde die Fotos sind doch super gelungen! 😊 Auch dein Outfit gefällt mir gut, es ist auf jeden Fall praktisch und perfekt für den Sport. Ich selber gehe auch gerne ins Fitnessstudio und mache dort am liebsten Krafttraining und TRX.

    Liebe Grüße

  • Nadja
    Februar 2, 2017

    Danke für den schönen & sportlichen Artikel! Du machst eine klasse Figur in dem tollen Outfit und das sieht doch schon sehr soprtlich und durchtrainiert aus! Ich selbst spare auch gerne Energie und zwar vorzugsweise meine eigene… Da wir aber viele Tiere und einen großen Garten haben, bleibt körperliche Bewegung zum Glück nicht aus… Alles Liebe, Nadja

  • Christina
    Februar 13, 2017

    Ich mache im Moment leider nur Yoga und der restliche Sport kommt zu kurz – aber ich nehme mir fest vor auch wieder fleißiger zu sein!

    Alles Liebe, Christina

  • W.
    Februar 15, 2017

    Let’s keep fit! Toller Beitrag! Hab bis jetzt noch nie etwas von Fabletics gehört– werd aber gleich mal vorbeischauen!

    Bye W.

  • Vera
    Februar 15, 2017

    Sehr cooler Beitrag und du siehst toll aus!
    Ich muss unbedingt morgen mal wieder zum
    Sport 😬 War dieses Jahr noch überhaupt
    nicht!

  • Tonja
    März 2, 2017

    Echt eine interessante Routine, so viel Sport würde ich ja nie schaffen. Bei mir sind Kind und Arbeit momentan einfach so zeitfressend, das mehr als 20 Minuten Sport einfach nicht drin sind. Aber ich hoffe ja, dass ändert sich wieder.
    Liebe Grüße
    Tonja

  • Lena
    März 2, 2017

    Fabletics hat so schöne Sachen! <3 Und ich finde auch, dass schöne Sportkleidung total motiviert! 🙂
    Liebe Grüße,
    Lena

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.