Der Duft von Eisblumen von Veronika May – Rezension

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Dieser Text enthält Werbung in Form von Affiliate Links.

Kein Krimi, keine schwere Kost, einfach ein schönes Buch zum Entspannen.

Kurzinfo
Der Duft von Eisblumen - Veronika May Logo Rezension Cover

Bildrechte: randomhouse

Titel: Der Duft von Eisblumen*/**
Preis: 8,99 € / 9,99 € (eBook / Taschenbuch
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Diana Verlag (8. August 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453358813
ISBN-13: 978-3453358812

Inhalt

„Gerade frisch getrennt, verliert Rebekka im Stau die Nerven und fährt ihrem Vordermann mit Absicht auf die Stoßstange. Jetzt steht sie nicht nur vor den Trümmern ihres Lebens, sondern auch vor Gericht. Die aufgebrummten Sozialstunden muss sie bei der 88-jährigen Dorothea von Katten ableisten. Die lebt allein in einer verwunschenen Villa mit einem riesigen Garten, und zunächst scheinen die beiden Frauen nur ihre Dickköpfigkeit gemeinsam zu haben. Bis Rebekka auf ein lang gehütetes Geheimnis der alten Dame stößt und versteht, dass man sein Herz nicht auf ewig verschließen kann.“
Quelle: randomhouse

Cover

Ich lieeeeebe es. Es ist einfach so schön. Malerisch. Verwunschen. Traumhaft. Und ich finde es spiegelt das Buch wirklich gut wieder.

Der Schreibstil

Der Schreibstil ist blumig (haha Cover & Titel und so) und lässt einen ziemlich schnell in der Geschichte von Rebekka und Dorothea von Katten versinken. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich das Buch durch (und das obwohl ich eigentlich lernen sollte). Es hat mich einfach nicht mehr losgelassen und dank des einfach und flüssigen Schreibstils bin ich nur so über die Seiten geflogen.

Mein Fazit

Ich hatte am Anfang tatsächlich ein bisschen Angst, dass ich mit diesem Buch einen Griff ins Klo gemacht hatte, denn zu Beginn konnte ich mit Rebekka so gar nichts anfangen. Nach ihrem Auffahrunfall und mehr Hintergrundinfos empfand ich sie plötzlich sehr sympathisch und konnte sie verstehen. Ihr Dickkopf und auch der von Dorothea waren mir so oder so gleich sympathisch – hab ich mich doch so sehr selber darin wiedergefunden.
Dank der Ecken und Kanten der Protagonistinnen und Nebenfiguren wirkt nichts platt, sondern wurde dem Roman von Veronika May eine Tiefe eingehaucht, die man am Anfang nicht erwartet.
„Der Duft von Eisblumen“ hat einen angenehmen, einfühlsamen Schreibstil und erzählt von ämusanten Erlebnissen und Dialogen. Dank des (schon in der Kurzbeschreibung genannten) Geheimnisses ist es aber auch ein spannendes Buch, das schöne Lesestunden bietet. Da eine Liebesgeschichte nicht im Vordergrund steht, sondern viel mehr alles drumrum und auch das Geheimnis einen Vielzahl der Seiten einnimmt hat mir das Buch wirklich gut gefallen.

Mit „Der Duft von Eisblumen“ hat man einen tollen, leichten Roman zum Lesen, der trotz dieser Leichtigkeit keinesfalls langweilig ist.


*Rezension Exemplar – Das Buch wurde mir vom Verlag kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Ich vertrete allein meine Meinung.
**Affiliate Link – Wenn Du auf diesen Link kaufst, erhalte ich eine klitzekleine Provision – für dich wird das Buch dadurch keinesfalls teurer

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.